So arbeiten wir

Diese Arbeitschritte sind erforderlich, damit sie lange Freude an ihrer Zugvorrichtung haben
Nach dem Abbau der Stoßstange wird an den Karosseriestellen, an denen später Montagematerial der Anhängerkupplung befestigt wird, sorgfältig und paßgenau der Unterbodenschutz entfernt (Bilder 1 bis43). Jetzt werden die notwendigen Löcher gebohrt. Bevor die Montageteile verschraubt werden, wird die vom Unterbodenschutz befreite Karosseriefläche mit Grundierung behandelt (Bilder 6). Nach der Montage der Kuplungsteile werden diese mit Unterbodenschutz versiegelt (Bilde 9 und10). Sie können also sicher gehen, daß durch die Montage der Kupplungsteile keine rostanfälligen Stellen entstehen. Bei der Befestigung benutzen wir die vom Hersteller der Kupplung vorgegeben Anzugsdruck mit speziell einstellbaren Drehmoment-Schlüsseln (Bilder 11 und zwölf). Parallel zu diesen Arbeiten wird der Elektrosatz verkabelt und montiert. Wir verlegen die Dauerplusleitung, damit sie im Gespannbetrieb die 12 Volt-Geräte benutzen können (Bilder 15 bis 21). Die letzten drei Bilder zeigen die Teile, die wir verbauen. Wir verarbeiten nur Anhängerkupplungen namhafter Hersteller. Sie haben allerdings auch die Möglichkeit den Hersteller vorzugeben. Wir beraten sie ausführlich und erledigen die Montage fachmännisch zu supergünstigen Preisen.